Die Angst vor dem leeren Blatt

Ob Hobbykünstler oder Profie, beide wissen oft nicht, wie sie mit einem Bild beginnen sollen. Sie könnten ja mit dem ersten Strich, der ersten gesetzten Farbe ihr Blatt oder den Malgrund zerstören. Diese Befürchtungen sind auch als die "Angst vor dem leeren Blatt" bekannt. Sie können eigentlich nichts falsch machen, wenn Sie jede neue Arbeit als ein künstlerisches Experiment begreifen. Dann können scheinbare Fehler zu neuen Ideen anregen und am Ende sogar das Auge des Betrachters anziehen.